Große Aufregung beim Weihnachtsmann. Der Sack mit den tausenden von Wunschzetteln ist verschwunden. Ein Dieb, der dachte in dem Sack ist Geld, oder ein Streich der Hexen von Eiszapf??? Eine spannende Suche beginnt.

Weit draußen, am Rande der Welt, da ist es kalt und kälter, da gibt es viele, viele Eiszapfen, einer größer als der andere, und einer ist so groß wie, also fast so groß wie der Fernsehturm. Darinnen wohnen sie, Frostilla, Rodella, und Schneeballa, die Hexen von Eiszapf. Es macht ihnen großen Spaß, den Leuten immer eins auszuwischen, ihren Schabernack mit ihnen zu treiben. Wenn du die Bahn verpasst und nicht pünktlich bist, das waren die Hexen. Wenn du eine Nachricht simsen willst und plötzlich ist der Akku leer, das haben sie gemacht. Gehst du die Straße entlang und trittst auf einen Kaugummi, auch das waren sie. Mit ihrer Kristallkugel können sie dich unentwegt beobachten, und dann schlagen sie zu, dann, wenn du es am wenigsten erwartest. Doch einmal, einmal vor Weihnachten, da war alles ganz anders. Da hatte Schneeballa die Nase voll von den ewigen Streichen und meinte, dass sie auch mal etwas Gutes tun könnten. Zuerst waren die anderen beiden entsetzt, aber dann dachten auch sie, dass man es doch mal versuchen könnte. Als sie von Zwerg 1212 verdächtigt wurden, ihren Schabernack mit dem Weihnachtsmann zu treiben, denn der große Sack mit den vielen Wunschzetteln war verschwunden, da weisen sie das empört von sich und beschließen, mit auf die Suche zu gehen. Wem sie auf ihrer Suche dann begegnen und welche Abenteuer sie dabei erleben und wo sie den Wunschzettelsack dann wiederfinden, das alles erfahren die Zuschauer in dem Stück mit viel Musik „Die Hexen von Eiszapf“.

Vorweihnachtliche Familienvorstellungen
Sa 13.11.2021
 
11:00 Uhr Premiere
15:00 Uhr
Sa 20.11.2021
 
11:00 Uhr
15:00 Uhr
Sa 04.12.2021
 
11:00 Uhr
15:00 Uhr

Eintrittspreis Kinder: 5,00 EUR
  Erwachsene: 7,50 EUR


Kartenbestellungen im Theater am Park unter
Telefon 030 51 43 714 oder per