Feige und hinterhältige Diebe sind am 02. Februar 2022 in das Theater am Park eingestiegen.

Da sie genau wussten, welche Tür wohin führt und was sich in den Räumen hinter diesen Türen befindet, dürfte es naheliegen, dass sie einst sogar bei uns beschäftigt waren. Die Spur der Verwüstung, die sie hinterlassen haben, lässt vermuten, dass sie genaue Kenntnis hatten, wo sich die Verwaltung befindet, und in welchem Raum der Tresor steht, in dem wir jene Mittel deponieren, die wir für unsere laufenden Arbeiten gerade dringend benötigen. Sie wussten also eigentlich auch um die wichtige Arbeit, die wir hier tun und für wen wir sie tun. Im TaP arbeiten etliche Leute ehrenamtlich, die gar keine Bezahlung erhalten oder höchstens ihre Auslagen erstattet bekommen, und andere, die in Maßnahmen des JobCenters auch nicht üppig verdienen. Aber alle arbeiten hier, um dieses Haus als Kultureinrichtung für die Bürger des Bezirkes Marzahn-Hellersdorf, vor allem für Kinder und Senioren, die Schwächsten der Gesellschaft, zu erhalten und mit Leben zu erfüllen. Ihnen haben sie die rund 4.000 EUR gestohlen, die aus dem aufgebrochenen Tresor entwendet wurden.

Dass dabei keine Schwächlinge am Werk waren, kann man an den Spuren der Verwüstung und Gewaltanwendung sehen, die hier hinterlassen wurden. Zu dem gestohlenen Geld kommt also auch noch der erhebliche materille Schaden hinzu, der unserem gemeinnützigen Verein zugefügt wurde. Für so eine fiese Tat kann jedermann nur Verachtung empfinden. Wir alle bemühen uns mit aller Kraft, den materiellen Schaden wieder zu beseitigen und den finanziellen Schaden wieder zu beheben. Wenn Sie als Leser dieser Zeilen uns bei dieser Aufgabe finanziell mit einer Spende behilflich sein wollen, finden Sie nebenan in der Rubrik Spenden alle Angaben, die für eine solche Hilfe notwendig sind.

Danke, dass Sie sich Zeit genommen haben, unseren Bericht zu lesen.

Vorstand und Mitglieder des
Vereins Theater am Park e. V.